gesichter & geschichten





"Wir schaffen gute Bedingungen für persönliches Engagement!"






Luftaufnahme der Aktion "Singen für den Klimaschutz" im September 2014

Nachhaltigkeit verbindet!

Als Klimaschutzmanagerin bringt Bernadette Kurte in Offenburg unterschiedliche Interessen gekonnt überein

dcs: Wo kann beim Klimaschutz die Stadt, wo die Bürger mehr bewegen?
B. Kurte: Die Stadt hat zwei Aufgaben: Vorbild sein und gute Voraussetzungen für die eigenen Anstrengungen zum Klimaschutz schaffen. Vorbildfunktion hat, dass die Stadt ihre eigenen Gebäude überm Standard saniert oder beim Austausch von Heizungsanlagen erneuerbaren Energien den Vorrang gibt. Die Stadt verursacht aber weniger als zwei Prozent der lokalen Emissionen, weshalb ich es als wichtige Aufgabe der Stadt und ihrer Partner ansehe, Bürgerinnen und Bürgern genauso wie ansässigen Unternehmen notwendige Information und angemessene Rahmenbedingungen zu bieten, die es erlauben, Klimaschutz als gesamtgesellgesamtgesellschaftliche Aufgabe wahrzunehmen.

dcs: Worauf legen Sie denn in der Beratung regionaler Unternehmen besonderen Wert?
B. Kurte: In erster Linie möchten wir gute Beratungsansätze und erfolgreichen Projekte bekannt machen. So gibt es von der Wirtschaftsregion Ortenau und der IHK Südlicher Oberrhein Beratungsprogramme zur Verbesserung der Energieeffizienz an. Auch die regionalen Energieversorger haben ein breites Spektrum an Angeboten. Zu den diesjährigen Energietagen haben wir ein Klimafrühstück organsiert, bei dem sich alle relevanten Angebote in einem Podiumsgespräch vorgestellt haben. Zusätzlich nutzen wir Plattformen wie das Offenburger Wirtschaftsforum, zu dem die Stadt mit jeweils einem ansässigen Unternehmer drei Mal im Jahr einlädt. So konnten hiesige Unternehmensvertreter zu E-Mobilität und zu Energieeffizienz im betrieblichen Kontext informieren.

dcs: Welche Frage würden Sie als Klimaschutzmanagerin gern öfter hören?
B. Kurte: Oft werde ich gefragt: „Wieso sollen wir hierzulande auch noch das Klima retten, während andere Länder, wie die USA oder China, munter weiter zum Klimawandel beitragen?“ Lieber würde ich natürlich hören: „Wie kann ich persönlich einen angemessenen Beitrag zum Klimaschutz leisten?“