Schlaue Köpfe und flinke Hände

Wie sich die Arbeit bei arriva verteilt


Was macht einen Briefdienstleister eigentlich aus? Natürlich sind viele flinke Abholer und Zusteller täglich unterwegs (insgesamt über 2600) damit die Briefe zuverlässig ihre Ziele erreichen. Doch darüber hinaus arbeiten im Hintergrund eine Menge schlauer Köpfe an wichtigen Schlüsselstellen, damit der Brieftransport gut geplant ist und reibungslos laufen kann. Die sind in allen arriva-Centern im Einsatz, davon der größte Teil in Freiburg und Singen mit 117 bzw. 112 Mitarbeitern, im neuesten arriva Center in Ettlingen sind es 62. So sind insgesamt ganze 291 Menschen bei arriva mit vielen Aufgaben beschäftigt, die einem nicht sofort in den Sinn kommen, wenn man an Briefe denkt – doch Briefe wollen eben nicht nur abgeholt und verteilt werden, sondern auch sortiert und organisiert. Die Qualitätssicherung und administrative Tätigkeiten machen einen großen Teil des Leistungsfeldes für die arriva-Mitarbeiter aus: ganze 44 Mitarbeiter sind allein in der Verwaltung tätig. So verteilen sich letzten Endes nicht nur die Briefe, sondern auch die gesamte Arbeit auf die vielen Schultern eines starken Teams.