hier zuhause

Flexibilität ist Trumpf


Nebenverdienst für bewegliche Bedürfnisse
Ein Job als Zusteller oder Abholer bei arriva ist zum Beispiel für viele Rentner genau das Richtige. Wer also bei Mini-Jobbern zuerst an junge Aushilfen und Berufseinsteiger denkt, hat all jene nicht auf der Rechnung, die den Ruhestand an sechs Tagen ihrer Woche umso lieber genießen, wenn sie noch einen Tag beruflich unterwegs sind. Um andere Menschen zu treffen, um aktiv zu bleiben oder einfach, um weiterhin auch am Arbeitsleben teilzunehmen.

Lernen und Arbeiten perfekt kombiniert
Doch auch junge Tatkraft ist natürlich immer willkommen: Schüler und Studenten, die die Abendstunden füllen und ihr Konto aufbessern wollen, finden ideale Bedingungen und Flexibilität. Denn einen Nebenjob, der für die meisten Studentinnen und Studenten und auch für viele Schüler mittlerweile selbstverständlich ist, im Lern-Zeit-Plan unterzubringen, ist oft gar nicht so einfach. arriva hat sich, so wie andere Unternehmen in Südbaden auch – gerade in den Uni-Städten Freiburg, Konstanz oder Karlsruhe – mittlerweile auf diese speziellen Profile der Nebenjobsucher eingestellt und bietet passende Formate an, mit flexiblen Arbeitszeiten in verschiedensten Einsatzbereichen.

Mama, ein Brief für Dich
Auch für Mütter, die in ganz besonderen und kleineren Zeitfenstern einsetzbar sind (z.B. nur vormittags oder nur abends), bietet sich bei arriva eine große Auswahl an Tätigkeiten an, sei es in der Verarbeitung, Verwaltung, Zustellung oder Sortierung. Heute hat Beschäftigung und die Arbeitswelt viele Gesichter – und der flexible Nebenverdienst ist eines der wandlungs- und anpassungsfähigsten.